Präsidium

Das Präsidium ist die gewählte Führungsmannschaft von 2018 des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin e.V. und für die Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und die wirksame Vertretung des Berliner Sports und der Interessen der Mitgliedsorganisationen nach innen und außen verantwortlich.

Özcan Mutlu

Präsident Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband Berlin e.V.

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

mutlu@bsberlin.de

https://twitter.com/OezcanMutlu

 

Welcher Jahrgang sind Sie? 

1968, ein guter Jahrgang.

Wofür sind Sie beim BSB zuständig? 

Ich bin als Präsident für viele Bereiche zuständig und werde von unserer BSB-Geschäftsstelle großartig unterstützt.

Seit wann sind Sie beim BSB tätig? 

Ich bin seit 2018 beim BSB aktiv.

Wie sind Sie zum BSB gekommen? 

Als ehemaliger Bundestagsabgeordneter und Sportpolitiker habe ich viel mit den Behindertensportverband Deutschland (DBS) und dem Behindertensportverband Berlin (BSB) zusammengearbeitet, so kam ich zum BSB.

Welche Ausbildung oder welches Studium haben Sie abgeschlossen? 

Ich bin im normalen Leben Diplom Ingenieur der Nachrichtentechnik.

Welche berufliche Tätigkeit führen Sie zur Zeit aus? 

Ich bin bei Bündnis 90 / Die Grünen Berlin politisch aktiv, ansonsten mache ich gelegentlich Politikberatung.

Welche ehrenamtlichen Funktionen begleiden Sie? 

Ich bin neben meinem Ehrenamt beim BSB, Mitglied in zahlreichen gemeinnützigen Vereinen, wie dem SCL e.V. ua. Ich bin Ehrenvorsitzender des Vereins Akdag e.V. und Ehrenmitglied von Türkiyemspor e.V.

Sind Sie Mitglied in einem Sportverein? Wenn ja, in welchem? 

Türkiyemspor e.V. und bei den GreenRunners Berlin, wobei letzteres eine Laufgruppe ist.

Welche Sportarten betreiben Sie? 

Laufen, gelegentlich Schwimmen und Fußball

Was machen Sie in Ihrer Freizeit? 

Laufen, mit meiner Tochter Schach spielen, Lesen und versuche derzeit Saz zu lernen (Saiteninstrument).

Wie ist Ihr Familienstand? 

Verheiratet

Haben Sie ein Motto oder ein Leitsatz? 

„Wenn du die Welt verändern willst, beginne mit der Personen, die du jeden morgen als erstes im Spiegel siehst!“ oder „Eine gute Tat pro Tag!“

Dr. med. Gabriele Herrmann-Balizs

Vizepräsidentin Rehabilitationssport

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

gaby.balizs@kabelmail.de

Stefan Schenck

Vizepräsident

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

schenck@spendenberatung.de

   

Welcher Jahrgang sind Sie? 
1969

Wofür sind Sie beim BSB zuständig? 
Vize-Präsident für Breitensport und Inklusion, sowie Kampagnenleiter "Inklusion-durch-Sport"

Seit wann sind Sie beim BSB tätig? 
September 2008

Wie sind Sie zum BSB gekommen? 
Als 1. Vorsitzender des SCL Sportclub Lebenshilfe e.V. habe ich die damals noch existierende Funktion des "Beauftragten für Menschen mit geistiger Behinderung" im Präsidium übernommen.

Welche Ausbildung oder welches Studium haben Sie abgeschossen? 
Diplom Kaufmann

Welche berufliche Tätigkeit führen Sie zur Zeit aus? 
Inhaber der Spendenberatung SCHENcK - funding 4 inclusion und Geschäftsführer der inclu.tion gUG

Welche ehrenamtlichen Funktionen bekleiden Sie? 
Landesausschuss Sportstätten

Sind Sie Mitglied in einem Sportverein? Wenn ja, in welchem? 
SCL Sportclub Lebenshilfe e.V. und beim Berliner TSC

Welche Sportarten betreiben Sie? 
Möglichst viel Bewegung zum Ausgleich, aber keine vereinsgebundene Sportart.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit? 
Familienzeit ist meine Freizeit.

Wie ist Ihr Familienstand? 
Verheiratet, 5 Kinder

Haben Sie ein Motto oder ein Leitsatz? 
Alles wird gut!

Kirsten Bruhn

Vizepräsidentin Sport

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

kirsten_bruhn@web.de


Welcher Jahrgang sind Sie? 
1969

Wofür sind Sie beim BSB zuständig? 
Vizepräsidentin Leistungssport/Sport

Seit wann sind Sie beim BSB tätig? 
2015

Wie sind Sie zum BSB gekommen? 
Klaas Brose und mein Lieblings-, ehemaliger Präsident Erhart Körting sprachen mich an und ließen nicht locker.

Welche Ausbildung oder welches Studium haben Sie abgeschossen? 
1993-1996 Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten bei der AOK in Schleswig-Holstein/Neumünster

Welche berufliche Tätigkeit führen Sie zur Zeit aus? 
Angestellte am Unfallkrankenhaus Berlin als Botschafterin für Prävention, Rehabilitation und Sport

Welche ehrenamtlichen Funktionen bekleiden Sie? Persönliches Mitglied beim DOSB,
Vize Kuratorium DBS, Beiratsmitglied bei der Deutschen Sport Marketing, Vorstandsmitglied BSB, Vorstandsmitglied LSV Schleswig-Holstein, Kuratoriumsmitglied des Friedrichstadt Palast "KartenGegenTaten", Jurymitglied Sterne des Sports in Gold, Jurymitglied DGUV "German Paralympic Media Award", Beiratsmitglied und Mitglied "Runder Tisch" der Stiftung "Lebendige Stadt"/ barrierearmes Bauen von Quartieren, Stiftungsratmitglied beim Radio Schleswig-Holstein "R.SH-hilft helfen"
Botschafterin: Deutsches Rotes Kreuz, Weisser Ring, Hand in Hand für Norddeutschland,
Schirmherrin: der Gisela Hagemann Stiftung in Kiel, für den Inklusions Schwimm Cup in Neumünster,
Patin: Schule mit Courage ohne Rassismus, Blüh-Patin für Bienen und ihren Honig

Sind Sie Mitglied in einem Sportverein?
Wenn ja, in welchem? Polizei-Union-Neumünster e.V. 1973, Pfeffersport e.V.

Welche Sportarten betreiben Sie? 
Schwimmen, Wakeboarden/Wasserski, SUPn, SitKite (bin leider sehr talentfrei)

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Schwimmen, Familie, Freunde, Lesen.

Wie ist Ihr Familienstand? '
ledig

Haben Sie ein Motto oder ein Leitsatz? 
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum. Hilf dir selbst sonst hilft dir keiner.

Jan Drastig

Landes-Sportarzt

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

Jan.Drastig@alice-dsl.net

Dr. Dagmar Kubanski

Landes-Lehrwartin

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

dagmar.kubanski@mail.de

Welcher Jahrgang sind Sie? 

1962

Wofür sind Sie beim BSB zuständig? 

Bildung und Frauen

Seit wann sind Sie beim BSB tätig?

2002

Wie sind Sie zum BSB gekommen? 

fachlicher Austausch und Networking mit Monique Wichmann

Welche Ausbildung oder welches Studium haben Sie abgeschlossen?

Diplom-Medizinpädagogik

Welche beruflichen Tätigkeiten führen Sie zur Zeit aus? 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Bachelor of Nursing

Welche ehrenamtlichen Funktionen bekleiden Sie? 

Landeslehrwartin beim BSB, Mitglied der AG Partizipative Forschung & Forschungsmethoden im Aktionsbündnis Teilhabeforschung

Sind Sie Mitglied in einem Sportverein? Wenn ja, in welchem? 

VfJ

Welche Sportarten betreiben Sie? 

Tanzen und Schwimmen

Was machen Sie in Ihrer Freizeit? 

Tanzen, Fahrrad fahren, Lesen, Entspannen

Wie ist Ihr Familienstand? 

Lebensgemeinschaft

Haben Sie ein Motto oder einen Leitsatz? 

Jede Wolke hat einen Silberstreif.

Leopold Rupp

Landes-Jugendwart

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

leopold.rupp@charite.de

Heike Brembach

Beauftragte Sportorganisationsentwickung

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

kontakt@luv-beratung.de

Welcher Jahrgang sind Sie? 

1966

Wofür sind Sie beim BSB zuständig? 

Sportorganisationsentwicklung

Seit wann sind Sie beim BSB tätig? 

2015

Wie sind Sie zum BSB gekommen? 

Durch meine frühere Zuständigkeit im Landessportbund Berlin für den Behinderten-, Integrations-, Breiten-, Frauen und Gesundheitssport wurde ich nach meinem ausscheiden aus dem LSB angefragt, nun ehrenamtlich für de BSB tätig sein zu wollen.

Welche Ausbildung oder welches Studium haben Sie abgeschossen? 

Studium der Sportwissenschaft in Leipzig, DHfK

Welche berufliche Tätigkeit führen Sie zur Zeit aus? 

Selbstständig als Begleiterin für Entwicklungsprozesse in Organisationen

Welche ehrenamtlichen Funktionen bekleiden Sie?

Präsidium des BSB

Sind Sie Mitglied in einem Sportverein? Wenn ja, in welchem? 

Nein.

Welche Sportarten betreiben Sie? 

Skilaufen, Laufen

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Mich an meiner Enkelin freuen.

Wie ist Ihr Familienstand? 

ledig

Haben Sie ein Motto oder ein Leitsatz? 

Der Sport bietet auf ganz besondere Weise Möglichkeiten zur Entwicklung des Bewusstseins.

Marco Jahnke

Beauftragter Rollstuhlsport

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

marcojahnke@sgh-berlin.de

Wofür sind Sie beim BSB zuständig? 

Fachwart Rollstuhlsport

Seit wann sind Sie beim BSB tätig?

Lange, schon bevor Klaas angefangen hat, das Jahr weiß ich nicht mehr.

Wie sind Sie zum BSB gekommen? 

Über den DRS.

Welche Ausbildung oder welches Studium haben Sie abgeschossen? 

Dipl.-Betriebswirt

Welche berufliche Tätigkeit führen Sie zur Zeit aus? 

Verwaltungsangestellter

Welche ehrenamtlichen Funktionen bekleiden Sie? 

Mitglied im Beirat für Menschen mit Behinderung Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, Übungsleiter SGH Berlin

Sind Sie Mitglied in einem Sportverein? Wenn ja, in welchem? 

SGH Berlin

Welche Sportarten betreiben Sie? 

Rollstuhlbasketball

Was machen Sie in Ihrer Freizeit? 

Sport, Reisen

Haben Sie ein Motto oder ein Leitsatz? 

Carpe Diem

Dr. Ehrhart Körting

Beauftragter Recht- und Satzungsfragen

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

ehrhartkoerting@gmx.de

Welcher Jahrgang sind Sie? 

1942

Wofür sind Sie beim BSB zuständig?

Beauftragter für Rechts- und Satzungsfragen

Welche berufliche Tätigkeit führen Sie zur Zeit aus?

Rechtsanwalt

Welche ehrenamtlichen Funktionen bekleiden Sie?

Präsident BSB 2012-2018

Sind Sie Mitglied in einem Sportverein? Wenn ja, in welchem?

Mitglied im Sportverein Lebenshilfe

Welche Sportarten betreiben Sie?

Walking, Schwimmen

Sven Niklas

Beauftragter für Barrierefreiheit von Sportanlagen, Beauftragter für den Gehörlosensport

Hanns-Braun-Straße / Kursistenflügel
D - 14053 Berlin

niklas@bsberlin.de

Welcher Jahrgang sind Sie?

1983

Wofür sind Sie beim BSB zuständig?

Barrierefreie Sportanlagen und Gehörlosensport

Seit wann sind Sie beim BSB tätig?

Seit November 2018

Wie sind Sie zum BSB gekommen?

Fragen Sie mal den Vizepräsidenten.

Welche Ausbildung oder welches Studium haben Sie abgeschossen?

Von Hause aus Jurist und A-Lizenztrainer Hockey

Welche berufliche Tätigkeit führen Sie zur Zeit aus?

Ich bin tätig bei der Bundesfachstelle Barrierefreiheit u.a. zuständig für den Bereich barrierefreie Kommunikation und vor allem im Bereich Gebärdensprache, die ich als Muttersprache beherrsche, da ich zweisprachig großgeworden bin.

Welche ehrenamtlichen Funktionen bekleiden Sie?

Zuviele um Sie aufzuzählen. Alle jedoch sehr gerne.

Sind Sie Mitglied in einem Sportverein? Wenn ja, in welchem?

Ja, beim TuS Lichterfelde Hockey.

Welche Sportarten betreiben Sie?

Hockey, Skifahren

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Familie, Freunde, Sport und Kultur

Wie ist Ihr Familienstand?

Verheiratet, 3 Kinder

Haben Sie ein Motto oder ein Leitsatz?

Sport ist Mord und gib niemals auf.

Geschäftsstelle

Klaas Brose, Geschäftsführung, brose@bsberlin.de

Monique Wichmann, Stellvertretende Geschäftsführung, wichmann@bsberlin.de

Anne Wendt, Assistenz der Geschäftsführung, wendt@bsberlin.de

Petra Bergner, info@bsberlin.de

  • - Sekretariat
  • - Kooperation Schule & Sportverein

Dragan Mazo Cano, Azubi Sport- und Fitnesskaufmann, sekretariat@bsberlin.de

Miriam Rehbein, Buchhaltung, rehbein@bsberlin.de

Monique Wichmann, wichmann@bsberlin.de

Benjamin Ehrlich, bildung@bsberlin.de

Jacques Gutgesell, service@bsberlin.de

Nele Wiek, wiek@bsberlin.de

Kirsten Leow, leow@bsberlin.de

Maximiliane Henke, reha-office@bsberlin.de

Claudiu Ciurea ciurea@bsberlin.de

Kim Woelke woelke@bsberlin.de

Katalina Czogalla, Azubi Bürokauffrau, support@bsberlin.de

Corinna Best, Freiwilligen-Team, freiwillig@bsberlin.de

Petra Bergner, Kooperation Schule & Sportverein, info@bsberlin.de

Julia Dahmen, inklusion@bsberlin.de

Corinna Best

Strukturen

Wir, der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin e.V. wurden 1953 gegründet. Unser Verband besteht aus ordentlichen und außerordentlichen Mitgliedern. Zu den ordentlichen Mitgliedern zählen vor allem die Vereine, die Rehabilitationssport und Sport für Menschen mit Behinderung in Berlin anbieten.

Geleitet werden wir durch das ehrenamtliche Präsidium. Die allgemeine Verwaltung, wie Betreuung der Mitgliedsvereine, Beratung zum Rehabilitationssport oder Sport für Menschen mit Behinderung wird von der Geschäftsstelle betrieben.

Aktuell besteht unsere Geschäftsstelle aus 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Vollzeit-Beschäftigte, studentische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Auszubildende. Unsere Geschäftsstelle unterteilt sich in die Bereiche Geschäftsführung, Sekretariat, Bildung, Rehabilitationssport, Veranstaltungen, Breitensport und Leistungssport.

Gerne beraten wir Sie und helfen Ihnen bei Fragen weiter.

Wie Sie beim BSB Mitglied werden können, wird im Bereich Vereinsservice beschrieben. Unsere Satzung finden Sie hier.

Der BSB hat sich intensiv damit beschäftigt, nach welchen Kriterien gearbeitet wird und werden soll. Der BSB hat  dies am 15.06.2016 in einem Leitbild beschlossen. Dort wird beispielsweise formuliert "Wir lieben den Sport als Motor der Inklusion und sind ein Verband offen für alle, die sich mit seinen Werten und Zielen identifizieren." In dem Papier ist konkret beschrieben was wir tun und wie wir arbeiten. Das komplette Leitbild finden Sie hier.