TermineKampagnenVereinslistePresse/MedienPartnerDownloadsSocial MediaImpressumDatenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Berliner Schwimmerinnen glänzen bei EM in Portugal

Bei den Europameisterschaften im Para Schwimmen 2021 auf Madeira, Portugal lieferten die Schwimmerinnen Elena Krawzow, Mira Jeanne Maack und Marlene Endrolath Spitzen-Leistungen ab und sicherten sich Medaillen. 

Eine junge Frau in Trainingsanzug lächelt in die Kamera und präsentiert ihre Medaille.

Trotz neuer Klassifikation die Beste ihrer Klasse: Elena Krawzow. ©Marcus Borsdorf

Es waren erfolgreiche Europameisterschaften im Para Schwimmen für die deutsche Nationalmannschaft. Insgesamt 21 Medaillen wurden von den 16 deutschen Teilnehmenden erkämpft. 

Dazu trugen auch die Ergebnisse der Mitglieder des Berliner Schwimmteams bei. Neben persönlichen Bestzeiten der Schwimmer*innen aus der Hauptstadt konnte die jüngste Starterin (17) im Feld, Mira Jeanne Maack, eine Bronze- (400m Freistil) und eine Silbermedaille (100m Brust) gewinnen.

Auch Berlins Topstar im Para Schwimmsport, Elena Krawzow, war erfolgreich. Trotz eines Startklassenwechsels in die S13 konnte sich die Schwimmerin den Europameister-Titel über die 100m Brust sichern. Bisher schwamm Krawzow in der S12, wurde aber neu klassifiziert und höher eingestuft. Sie trat also gegen Athletinnen an, die besser als sie sehen können. Weiter hat Marlene Endrolath, ebenso über die 100m Brust, eine Bronze-Medaille gewonnen.

BSB-Präsident lobt Arbeit des Berliner Schwimmteams

Deutsche Rekorde wurden von darüber hinaus von den Berliner*innen Malte Braunschweig (100m Freistil), Marlene Endrolath (200m Lagen) und von Mira Jeanne Maack (100m Freistil, 100m Brust) aufgestellt. Alle Teilnehmenden aus Berlin konnten Bestzeiten schwimmen und in Finals einziehen.

Der Präsident des Berliner Behinderten- und Rehasport-Verbandes (BSB), Özcan Mutlu, zeigte sich erfreut über die Medaillenflut kurz vor den Paralympics: "Die EM ist ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg nach Tokyo für unsere Para Schwimmer*innen. Die herausragende Arbeit des Berliner Schwimmteams wird mit den Medaillen für Elena, Mira und Marlene entlohnt. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team. Wir sind stolz, dass ihr für die Stadt Berlin bei den Paralympics an den Start geht!"