TermineKampagnenVereinslistePresse/MedienPartnerDownloadsSocial MediaImpressumDatenschutz
Zum Hauptinhalt springen

BSB veröffentlicht internes Schutzkonzept

Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin e.V. (BSB) verpflichtet sich die gleichberechtigte und respektvolle Zusammenarbeit seiner haupt- und ehrenamtlichen Mitglieder zu garantieren und fördert Maßnahmen, die ein wertschätzendes Arbeitsklima schaffen und erhalten. Der BSB übernimmt daher innerhalb seines Zuständigkeitsbereiches die Verantwortung für die Wahrung der Persönlichkeitsrechte seiner Mitglieder. Der BSB hat sich aus Respekt und Wertschätzung gegenüber allen Personen, die im Zusammenhang mit diesem Verband haupt- oder/und ehrenamtlich tätig sind, bewusst entschieden jeglicher Form von Grenzverletzung und gewaltvollem Handeln gegenüber Kindern und Jugendlichen und Menschen mit Behinderung mit einem Schutzkonzept zu begegnen, welches verbindlich regelt, wie mit sexueller Gewalt umzugehen ist.

Das vorliegende Präventions- und Interventionskonzept ist daher ein Instrument ausschließlich für den BSB innerhalb seiner Organisationsstruktur, um bei Grenzverletzungen, Missbrauch und sexueller Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen und Menschen mit Behinderung handlungsfähig zu sein. Dazu ist einerseits ein Leitfaden erforderlich, welche Handlungsschritte bei einem Fall von Grenzverletzung oder sexueller Gewalt zu gehen sind und andererseits werden Konsequenzen formuliert, die aus einem solchen Handeln folgen können. Zudem werden in diesem Schutzkonzept Voraussetzungen und Standards formuliert, die sich an den Vorgaben des DOSB, LSB und den gesetzlichen Grundlagen orientieren, denen der BSB verpflichtet ist