TermineKampagnenVereinslistePresse/MedienPartnerDownloadsSocial MediaImpressumDatenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Rettet das ZGS Berlin! Crowdfunding für großen Anbieter von Gesundheitssport

Ältere Herrschaften führen auf einem Gymnastikball Übungen aus.

Der ZGS hofft auf Unterstützung. ©ZGS e.V.

Das Zentrum für Gesundheitssport e.V. (ZGS) Berlin bittet online um Spenden für die Aufrechterhaltung des Vereins. Der ZGS e.V wurde im Dezember 2007 gegründet und bietet Rehabilitations-Sport an, der vom Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin (BSB) zertifiziert ist und somit den Förderkriterien der gesetzlichen Krankenkassen entspricht. Außerdem nimmt der Verein regelmäßig als einziges Mitglied des BSB am Bundesseniorensportfest und richtete im letzten Jahr die Deutschen Meisterschaften im Boccia aus.

In einem Video melden sich die Vorstandsvorsitzende Sophie Jordan und die Geschäftsführerin Sarah Schroedter an die Öffentlichkeit: „Leider mussten wir am 16.03. unsere vier Standorte im Süden von Berlin schließen, unsere 13 Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken und benötigen nun Hilfe, unsere Mieten weiterbezahlen zu können“, heißt es in der Aufnahme.

Um die Spenden zu sammeln, wurde unter https://bit.ly/ZGSevBSB eine Crowdfunding-Kampagne und dem Motto #GemeinsamGegenCorona gestartet.  Spender erhalten für ihr Geld jeweils eine Prämie, zum Beispiel in Form von Sportangeboten. Aktuell beträgt der Förderbetrag knapp tausend Euro. 16000€ werden insgesamt benötigt. Das gesammelte Geld wird erst ausbezahlt, wenn zwischen dem 20.04.20 und dem 06.05.20 um 20:00 Uhr mindestens 16000 € zusammenkommen. Ansonsten erhalten alle Unterstützer ihr Geld zurück.

„Wir hoffen auf weitere Spenden“, erklärt BSB-Präsident Özcan Mutlu und fügt hinzu: „Das ZGS ist mehr als ein Reha-Sportverein und eine wichtige Anlaufstelle für viele inklusive Sportarten in Berlin. Ich hoffe auf tatkräftige Unterstützung und wünsche dem Verein einen langen Atem in diesen schweren Zeiten.“

Hier geht es zum Bericht der Abendschau vom 25.4.2020