TermineKampagnenVereinslistePresse/MedienPartnerDownloadsSocial MediaImpressumDatenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Tom Kierey wird Inklusionsbeauftragter im Football und Cheerleading Verband Berlin-Brandenburg

Ein Kanute übt seine Sportart aus. Seine Arme halten das Paddel, das Gesicht ist vor Anstrengung verzerrt.

Tom Kierey wird Inklusionsbeauftragter im AFCVBB e. V. ©AFCVBB

Die Bereiche Inklusion sowie Integration werden im American Football und Cheerleading Verband Berlin-Brandenburg (AFCVBB) künftig deutlich mehr Gewicht erhalten. Hierzu hat der Verband eine Kooperation mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin (BSB) geschlossen und Tom Kierey als Inklusionsbeauftragten ernannt. Der Bereich Integration wird von Verbandspräsident Fuad Merdanovic betreut. 

Für die erfolgreiche Umsetzung des Themas Inklusion konnte der AFCVBB eine Kooperation mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin e.V. eingehen. Beide Verbände haben ihre Geschäftsstellen im Olympiapark Berlin.

Mit Paralympionik Tom Kierey (Kanu) konnte hierfür ein prominenter Athlet als Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung gewonnen werden. Tom steht im aktuellen paralympischen Kader, wurde 2016 deutschlandweit zum Nachwuchssportler des Jahres gewählt und spielt seit drei Jahren im Flag-Football-Team der Berlin Bears in der höchsten deutschen Spielklasse.

Im ersten Schritt wird die Homepage www.afcvbb.de barrierefrei gestaltet. Im Spielbetrieb möchte der AFCVBB ab der Saison 2021 Football begeisterte Menschen mit Behinderung integrieren. Dafür wird bei Spielen eine zusätzliche Schiedsrichterposition für Menschen mit Behinderung geschaffen und vom Verband finanziert. 

Fuad Merdanovic, Präsident des AFCVBB: “Unser Sport ist in seiner DNA dafür prädestiniert, Menschen zu integrieren, die sich woanders eher ausgeschlossen fühlen. Daher war es nur logisch, dass wir uns nun auch aktiv der Themen Inklusion und Integration annehmen und diese weiter entwickeln wollen. Seit Jahren steigt die Beliebtheit von Football in Deutschland und trägt zur Integration bei. Das Thema Inklusion wollen wir mit Tom nun voranbringen im Verband.“

Der Verband hat zudem Fuad Merdanovic zum Beauftragten für Menschen mit Migrations-geschichte bestimmt. Alle Verbandsaktivitäten im Nachwuchsbereich werden nun zusätzlich mit dem Schwerpunkt Integration versehen. Hier sind die Verbandstrainer bereits in der konkreten Vorbereitung von Maßnahmen, die je nach aktueller Pandemielage im Sommer 2021 beginnen. Darüber hinaus wird die Verbandswebseite mehrsprachig.